Alutech CNC eFANES: 15.990 € für das gefräste-E-Bike

Alutech CNC eFANES: 15.990 € für das gefräste-E-Bike

aHR0cHM6Ly93d3cuZW10Yi1uZXdzLmRlL25ld3Mvd3AtY29udGVudC91cGxvYWRzLzIwMjAvMTAvYWx1dGVjaC1lLWZhbmVzLXRpdGVsYmlsZC5qcGc.jpg
Alutech stellt mit der Alutech CNC eFANES erstmalig ein CNC-gefrästes E-Bike aus Aluminium vor. Gefräst, geschweißt, visionär, leicht, teuer.
Wir haben uns mit Jürgen Schlender, dem Kopf hinter Alutech getroffen um dem Warum nachzugehen und um euch hier mit allen Informationen zum e-Bike zu versorgen.

Den vollständigen Artikel ansehen:
Alutech CNC eFANES: 15.990 € für das gefräste-E-Bike
 

KaroKönig

Bekanntes Mitglied
dass etwas zuviel da ist - und nicht nur das, die Ausführung der geschuppen Naht ist kein handwerklich eher bescheiden.

Wenn es schon nicht zum Verschleifen reicht (zuvorderst am Velo!!!), dann wenigsten gleichmässich Verschweissen!

Anhang anzeigen 19468
Die Naht ist natürlich nicht mit der von Nicolai zu vergleichen, aber bei dem Gewicht ist da bestimmt auch nur die halbe Materialstärke vorhanden und dafür ist die Naht top 👍
 

KaroKönig

Bekanntes Mitglied
Von den Fahrleistungen her gibt es mit Sicherheit genügend Bikes die besser sind und weniger als die Hälfte kosten, aber von der technischen Umsetzung her ist das Teil für "Sammler" ein must have :winkytongue::winkytongue:
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Na wenn du das so siehst. Dein Bild ist auch net gleichmäßig fällt halt bei Hochglanz mehr auf. Finde die Naht nicht schlecht. Ist halt mit der Hand geschweißt da bekommste keine 100% hin.

Mein "pingeligkeitsfaktor" ist an den Verkaufspreis gekoppelt; da ich weiss, dass es möglich ist, entweder eine sauber geschuppte Naht zu schweissen - oder, was an DER Stelle sinnreicher wäre, glatt zu Verschleifen.

Anderes Beispiel von guter Handarbeit:

1603215172872.png
 

eMTB

Bekanntes Mitglied
Wenn ich mir einen Tesla in die Garage stellen kann, dann sicherlich auch dieses Bike. Man lebt nur 1x.
Und ich finde es geil - 10000x geiler als diese glatt geleckten Plaste Eimer.
 

HPL

Bekanntes Mitglied
Wenn ich mir einen Tesla in die Garage stellen kann
Passt irgendwie hierher: Ein Tesla ist von der Verarbeitungsqualität einfach eine Katastrophe. Da weiß man wieder, was mit "Spaltmaßen" gemeint ist.
Zurück zum Bike: Bei diesem Preis muss alles perfekt sein und die Schweißnähte sind weit davon entfernt. Das Loch für den Batterieschalter ist ja nur mehr peinlich... 🤮
 

Banana Joe

Mitglied
Knapp 16T€ und der Hinterbau knarzt und knackt immer noch wie bei der Fanes? Oder hat man das mittlerweile im Griff?

Aber mal im Ernst, nette Machbarkeitsstudie. Die Vorteile das aus einem Block zu fräsen erschließen sich mir noch nicht. Mit Hydroforming ist mittlerweile auch ne Menge drin.
 

matze0815

Neues Mitglied
Zurück zum Bike: Bei diesem Preis muss alles perfekt sein und die Schweißnähte sind weit davon entfernt. Das Loch für den Batterieschalter ist ja nur mehr peinlich... 🤮
...es ist immer wieder erstaunlich, dass sich so viele Menschen mit Schweißen auskennen und Schweißnähte auf Bildern beurteilen können... Die Nahtform (Aussehen und Schuppung) hängt immer vom Verfahren und den Parametern während des Prozesses ab. Ich würde in diesem Falle eventuell mal auf CMT tippen - wäre zumindest vom Wärmeeintrag und den vertretbaren Kosten denkbar.
...weiter zum Bike: Wir betrachten hier alle einen Prototypen! ...Da greift man nach den Bauteilen, die man im Schrank oder im naheliegenden Fachhandel findet... ich glaube, dass der Herr Schlender für eine eventuelle Serienlösung einen anderen Schalter einpassen wird ;-)
Also in beiden Fällen wird im Serienfalle bestimmt noch etwas "verschönert"...
 

pintie

Bekanntes Mitglied
Die ganzen Schweißexperten haben halt noch nie was davon gehört was Prototyp bedeutet.
Und erst mal mecker ohne sich zu informieren...

schauts euch mal das Video an - und schon kann man sich das meckern schenekn.



und richtig... bei Tesla ist die Serie schlimmer als hier die Prototypen
 

matze0815

Neues Mitglied
dass etwas zuviel da ist - und nicht nur das, die Ausführung der geschuppen Naht ist kein handwerklich eher bescheiden.

Wenn es schon nicht zum Verschleifen reicht (zuvorderst am Velo!!!), dann wenigsten gleichmässich Verschweissen!

Anhang anzeigen 19468
Ja, in der Tat, hässlicher gehts nimmer - dachte ich, bis ich das Steuerrohr von vorne sah. Da kamen mir enste Bedenken, ob die Firma den Umgang mit Aluminium wirklich beherrscht...

1. PROTOTYP !!!
2. Verschleifen kannst du nur dort, wo genügend Materialstärke für eine tiefe, durchgeschweißte Nahtwurzel verfügbar ist... die Nahtüberhöhung ist tragende Naht... Dein Infragestellen des Umgangs mit Aluminium hat mich daher stutzig gemacht...
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
.es ist immer wieder erstaunlich, dass sich so viele Menschen mit Schweißen auskennen und Schweißnähte auf Bildern beurteilen können..

Hier liegt ein Grundlagenirrtum vor. Ich bin nicht Prüfungsexperte am Schweisstechnikum. Keinesfalls beurteile ich den Arbeitsgang sondern ausschliesslich das Resultat!

haben halt noch nie was davon gehört was Prototyp bedeutet.

Das ist eine Fehlinterpretation des Begriffs. Prototyp bedeuted nicht, dass mit mangelhafter Arbeitsqualität zu rechnen ist sondern dass gewisse konstruktive Details sich gegenüber der Serie noch ändern können!


Verschleifen kannst du nur dort, wo genügend Materialstärke für eine tiefe, durchgeschweißte Nahtwurzel verfügbar

Das ist zutreffend, aber auch gleichzeitig Beleg für einen Fehler in der Konstruktion. Dies könnte, ist ja ein Prototyp, in der Serie noch korrigiert werden.
 

CubeRider1986

Aktives Mitglied
Ein gefräster Traum!

Preis hin oder her das Bike ist wunderschön ist quasi die Kirsche auf der Sahne der Torte die eFanes heißt! Denn das Normale ist schon ein richtig schönes Ebike.

Schade, dass es bisher nur M und L gibt, aber bei entsprechender Nachfräge könnte man den Jü sicher auch dazu bringen ein XL zu fräsen (fräsen zu lassen).

Bin auch sehr gespannt auf die anderen Bikes, wie auf alles was aus dieser feinen Schmiede aus dem hohen Norden kommt!
 

ZeEGerman

Mitglied
Derzeit ist die Versorgung mit Ersatzteilen oder Austauschmotoren eine sehr ungewisse Angelegenheit nach Auslaufen des Produktes. Das geschieht derzeit nach etwa 2 bis 3 Jahren.
Dies weitergedacht kann bedeuten das ein hochwertiges Bike unbenutzbar werden kann, sollte ein Ersatzteil aus dem Antrieb nicht mehr verfügbar sein.

Es spricht absolut nichts gegen hochwertige und teure Bikes, aber das skizzierte Missverhältnis wird doch immer offensichtlicher.
Langjährig meint für mein Verständnis mindestens 10 Jahre nach Auslauf eines Bauteiles.

Für den E-6000 Motor den sie 2014 herausgebracht haben gibt es doch noch alle Ersatzteile oder irre ich mich. Denke schon das sie da mindestens für 7-8 Jahre Ersatzteile haben.
 

Aspire77

Bekanntes Mitglied
Wenn ich mir einen Tesla in die Garage stellen kann, dann sicherlich auch dieses Bike. Man lebt nur 1x.
Und ich finde es geil - 10000x geiler als diese glatt geleckten Plaste Eimer.

Also aus Plastik hab ich noch kein eBike gesehen aber ok. Ja wenn du einen Tesla in der Garage stehen hast dann kannst das bike sicher gut daneben stellen, dürfte in etwa die gleiche miese Verarbeitungsqualität haben. x'D

Unser Model 3 durfte nur vor der Garage parken und das auch nur 2 Monate, bis er gewandelt wurde....
 

bluecat

Bekanntes Mitglied
Preis hin oder her das Bike ist wunderschön ist quasi die Kirsche auf der Sahne der Torte die eFanes heißt!

Niemand hier bezweifelt Deine Loyalität gegenüber dem Hersteller!

Auch sind wir hier nicht im Kanzleramt, wo Du jeden Unfug schönreden musst. Also sei ganz entspannt und nimm zur Kenntnis, dass der Hersteller eigentlich schon wüsste, wie mit Schweissnähten unzugehen wäre - es aber aus unerklärlichen Gründen nicht konsequent anwendet. Idee Hui - Umsetzung Pfui. Schade drum.

1603468310262.png
 

joerghag

Bekanntes Mitglied
nimm zur Kenntnis, dass der Hersteller eigentlich schon wüsste, wie mit Schweissnähten unzugehen wäre - es aber aus unerklärlichen Gründen nicht konsequent anwendet
Du solltest den Ball mal etwas flacher halten und nicht gleich auf Anderen herumhacken, die einfach anderer Meinung sind. Nur weil du die möglichen Gründen nicht kennst oder verstehst, heißt das noch lange nicht, daß sie unerklärlich sind.

Mir gefällt die normale eFanes zwar besser als die CNC- Version, aber wenn schon Halbschalen, dann hätte ich auch das Oberrohr nicht poliert, sondern die Schweißnaht sichtbar gelassen, denn das ist es, was das Besondere an diesem Bike ausmacht und dabei sind die Schweißnähte halt längs. Wenn man schon etwas länger, oder von Anfang an, im MTB-Zirkus dabei ist, weckt diese Bauart Erinnerungen, wie auch bei Jürgen.

Bin aber auch noch nie ein Fan von geglätteten Schweißnähten an Alurahmen gewesen. Macht wenig Sinn und hat in der Vergangenheit immer wieder zu Problemen geführt. Wenn geglättet und verschliffen, dann an einem gelöteten Stahlrahmen.
 
Oben