Welche Reifen seit ihr schon gefahren, die nicht auf den Namen Schwalbe, Maxxis oder Conti hören?

  • Michelin

  • Kenda

  • VeeTire

  • Bontrager

  • Vittoria

  • Hutchinson

  • Wolfpack

  • Specialized

  • WTB

  • Keine von den oben genannten: Ich stehe auf die Reifen, die jeder fährt.


Die Ergebnisse sind erst nach der Abstimmung sichtbar.

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
So, die Reifen sind da. Für mich sehen beide vollkommen gleich aus. Wie finde ich nun heraus, welcher "Grip" und welcher "Allround" ist? Übersehe ich irgendetwas?
 

etrek9

Bekanntes Mitglied
Bei mir war diese Zettel vermutlich auf Grip rangehängt. Hab als Grip vorne montiert.
 

Anhänge

  • IMG_20210818_132537.jpg
    IMG_20210818_132537.jpg
    1,7 MB · Aufrufe: 47

etrek9

Bekanntes Mitglied
Hinten hab ich die Reifen mit der folgende Nummer Montiert .
Größe : 5 1 65 584

Die zweite Aufdruck INNEN : 020 308 202 Vermutlich ALL - Round.



Grip hat aber ein andere Nummer ( Zahl ) gehabt. Leider vergessen zu Notieren.
 

KalleAnka

Bekanntes Mitglied
Hier die prompte Antwort vom Hersteller:

......Der Grip hat innen einen silbernen Punkt beim Label.
Sorry
Wird es mal mit verschiedenen Farben im ToGuard geben.
Der All Round war anfangs nicht geplant, doch waren die Feedbacks so gut das ich beide baue.......

copyright Wolfpack

Den Punkt habe ich gefunden!
 

On07

Bekanntes Mitglied
Alternativen ja gerne, aber sowas?
Ne die WP sind echt raus bei mir, zum Rollen hat Conti denk ich doch die besseren und Grip gibts bei anderen genug und mehr.
Die Karkasse scheint auch weich und effizient, komfortabel aber dafür auch etwas anfälliger.

Kenda und Speiseeis zieh ich mal in die Wahl, glaub die haben da ne bessere Abstimmung zwischen Kurvengrip und Effizienz. Mit 88 kg rollt eh alles schlechter und ich bin nunmal kein XC Typ. haha
 

Schnabelkatz

Bekanntes Mitglied
Bei mir kommt heute Abend der WP Enduro ans Rad.
Hinten 27,5“ in Allround, vorne 29.

Bin schon sehr gespannt. Bisher sind Maxxis Minions drauf in MaxxTerra. Da ist der Hinterreifen schon nach 1500Km ganz schön runter. Schaumermal ob der Enduro länger hält.

Fazit zur Montage (Tubeless): Ging echt gut, Reifenheber musste ich nicht einsetzen. Aufpumpen ohne Kompressor jedoch mit großer Standluftpumpe ging ebenfalls problemlos, beim ersten Versuch.
 
Zuletzt bearbeitet:

Achined

Bekanntes Mitglied
Wie seid Ihr eigentlich inzwischen mit den Hutchinson griffus zufrieden?
Könnte die für kleines Geld hier von decathlon bekommen, die Groundcontrol von Specialized werden bald fällig.
Da kostet ja einer soviel wie die beiden griffus.....o_O
 
Zuletzt bearbeitet:

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
Wie seid Ihr eigentlich inzwischen mit den Hutchinson griffus zufrieden?
Könnte die für kleines Geld hier von decathlon bekommen, die Groundcontrol von Specialized werden bald fällig.
Da kostet ja einer soviel wie die beiden griffus.....o_O
Den Griffus fand ich sehr gut. Allerdings sind die Versionen bei Decathlon die Standardversionen (relativ harte Gummimischung und keine Seitenwandverstärkung). Wenn das für Dich passt?

Welche Breite haben die und wofür willst Du sie einsetzen? Die 2,5 sind für VR gedacht (mehr Grip), die 2,4 für hinten (besseres Rollverhalten) und haben auch unterschiedliches Profil

Ich hab den 29 x 2,5 mit der Racing Lab Rummimischung und der einfach verstärkten Seitenwand (gibt auch noch doppelt verstärkt).

Von daher kann ich zu der Decathlonvariante keine Aussage machen.
 

xlacherx

Bekanntes Mitglied
Bisher sind Maxxis Minions drauf in MaxxTerra. Da ist der Hinterreifen schon nach 1500Km ganz schön runter.
Naja aber ehrlich gesagt is das doch normal. Weiche Mischung beim ebike am Hr 🤷‍♂️
da sind selber am normalen enduro die Reifen bei steinigem / harten untergerund schon massiv verschlissen.

wenn du ne lange Haltbarkeit willst, musst auf harte Mischungen gehn, was sich aber negativ auf den grip auswirkt
 

Schnabelkatz

Bekanntes Mitglied
Naja aber ehrlich gesagt is das doch normal. Weiche Mischung beim ebike am Hr 🤷‍♂️
da sind selber am normalen enduro die Reifen bei steinigem / harten untergerund schon massiv verschlissen.

wenn du ne lange Haltbarkeit willst, musst auf harte Mischungen gehn, was sich aber negativ auf den grip auswirkt
Naja, der Grip der Mischung passt schon. Wenn die WPs auch 1500 Km halten und gut sind, dann hab ich zumindest Reifen, die deutlich günstiger sind, als die Maxxis.

So nen Verschleiß in so kurzer Zeit kenn ich so nicht, liegt aber wohl auch daran, dass ich vor dem eMTB nie so viele Km in so kurzer Zeit gefahren bin.
 

xlacherx

Bekanntes Mitglied
Naja, der Grip der Mischung passt schon. Wenn die WPs auch 1500 Km halten und gut sind, dann hab ich zumindest Reifen, die deutlich günstiger sind, als die Maxxis.

So nen Verschleiß in so kurzer Zeit kenn ich so nicht, liegt aber wohl auch daran, dass ich vor dem eMTB nie so viele Km in so kurzer Zeit gefahren bin.
Ich glaub eher dass das es für dich ungewohnt ist.
weiche Reifen sind einfach im harten / schnellen Gelände selber am Vorderrad mal fix verschlissen.
was aus eigener erfahren eigentlich recht lange hält sind Conti Reifen.
 

Achined

Bekanntes Mitglied
Was haltet Ihr von der Kombi Michelin Wild AM2 / Force AM2?
Kosten zusammen einen Hunderter, gute Alternative zu den erwähnten Hutchinson Griffus Sideskin in 2,4 / 2,5?
Die wären ja in der Ausführung Sideskin identisch vom Preis her
Und 61er Breite sollte im Orbea passen, die nun montierten Spezi haben 58mm

Anforderungsprofil wären Waldwege, zum Leidwesen meiner Frau auch gerne mal matschig (hier in Asturien wird es eigentlich nie so richtig trocken...), aber auch guter Rollwiderstand, wenn es mal über Straßen geht, also nicht extreme Stollen für Wettbewerb.
Also ein guter Allrounder.

Oder ganz was anderes, WP Enduro?
 
Zuletzt bearbeitet:

orangeknuckles

Bekanntes Mitglied
Was haltet Ihr von der Kombi Michelin Wild AM2 / Force AM2?
Der Force ist ja schon recht flach profiliert.
könnte aber zum Anforderungsprofil passen. Allerdings glaube ich nicht, dass der Force für Nässe sonderlich gut geeignet ist.

Oder ganz was anderes
Vittoria Martello/Aggaro.


Vielleicht könnte Dir auch der WTB Trailboss gefallen.

Für den Anwendungsbereich, den Du beschrieben hast, werden bestimmt auch die Hutchinson Griffus in der Standardvariante passen.
 

Achined

Bekanntes Mitglied
Danke für den Tipp mit der Vittoria-Kombi,, machen einen sehr guten Eindruck, die sind aber nirgendwo zu bekommen, frühstens "im Laufe des Septembers", also hier in Spanien dann im Oktober ausgeliefert, werde wohl die Hutchinson 2.4 / 2.5 Griffus in Racing Lab Ausführung bestellen
 
Oben