+29" Trail-Fully bis 4300€

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

ich stehe unmittelbar vor dem Kauf eines E-Fullys. In den vergangenen Tagen konnte ich beim örtlichen Fachhandel einige Modelle von KTM und Giant Probe fahren.
Die Entscheidung fällt nun schwer. Ich komme vom "normalen", 10 Jahre alten 26" Hardtail und habe mich bei den Probefahrten direkt in 29" verliebt. Es soll auch definitiv ein 29" Radsatz verbaut sein.
Meine Körpergröße beträgt 1,98m bei einem Gewicht von 80kg.

Nun zu den Fragen:
  1. Wie groß ist dein Budget? Wie viel möchtest du ausgeben?
    Ich möchte maximal 4300€ ausgeben.
  2. Welchen Einsatzzweck soll dein e-Bike haben beschreibe kurz (Stichworte: Marathon, Crosscountry, Trail, Enduro, Downhill)
    Gerne und bevorzugt Trails, aber auch mal längere Strecken auf dem Feld- oder notfalls auch Radweg. Kein Downhill.
  3. In Welchen Terrain willst du das e-Bike hauptsächlich bewegen (Flachland, hügelig, Gebirge; Steigungen, nur wenn bekannt höhenmeter am Stück angeben)?
    Ich wohne im Erzgebirge, also in einer Mittelgebirgsregion.
  4. Wie ist deine Fahrtechnik und/oder deine Kenntnisse beim Mountainbiken (Anfänger, Fortgeschritten, Ambitionierter Sportfahrer, Experte, Profi)?
    Ich würde mich irgendwo zwischen Anfänger und Fortgeschrittenem Fahrer einordnen.
  5. Selbstaufbau (Auch wenn bis her nicht wirklich möglich)?
    Nein.
  6. Wie viel Unterstützung (bis 25kmh oder 45kmh, Hinweis: mit 45kmh ist man rechtlich einem Moped/Roller gleich gestellt und somit Raus aus dem Wald)?
    25km/h reichen völlig.
  7. Gibt es eine bevorzugte Antriebsart (Mittelmotor, Radnabenmotor oder egal)?
    Mittelmotor.
  8. Welche Motoren bist du evtl. schon gefahren und gibt es Bevorzugungen (Bosch, Brose, Yamaha, Shimano, ...)?
    Ich konnte bisher unter Anderem den 2021 Bosch CX fahren, der unterstützt für meinen Geschmack jedoch zu stark. Dem gegenüber empfand ich das Antriebssystem der 2021er Giant Stance E+ deutlich angenehmer.
  9. Welche Art von Mountainbike (Fully, Hardtail, Starr oder FAT)?
    Defintiv ein Fully.
  10. Welche Reifengröße (26; 26+; 27,5; 27,5+; 29; 29+; egal)?
    29" sind obligatorisch.
  11. Wie viel Federweg vorne / hinten / egal?
    Das kann ich schlecht einschätzen.
  12. Muss der Akku entnehmbar sein?
    Auch hier bin ich mir unsicher.
  13. Gibt es eine Wunsch-Akku Größe (z.b. 500wh)?
    500Wh sind das Minimum, 600+Wh sind bevorzugt.
  14. Schaltung an Trettlager vorne [Umwerfer]? (ja, nein oder egal)
    Prinzipiell egal, aber bevorzugt nein.
  15. Bevorzugung von Händler oder I-Net kauf?
    Eigentlich egal.
  16. Deine Gewichtung zwischen Preis | Optik | Gewicht ?
    35/30/35
  17. Welche e-Bikes hast du dir schon angeschaut?
    KTM Macina Chacana 294, Giant Fathom E+2 Pro, Giant Stance E+1 Pro
Alle genannten Räder habe ich ausgiebig getestet. Ich tendiere im Moment definitiv zum Giant Stance E+1 Pro, habe online jedoch eine sehr interessante Alternative gefunden: Das Raymon Fullray E-Nine 8.0, welches auf dem Papier die höherwertigen Anbauteile hat und dazu noch weniger kostet. Ich habe in meiner Umgebung leider keine Möglichkeit, dieses Rad zu testen.

Es stellt sich nun die Frage: Lohnt es sich, das Raymon ungetestet zu kaufen in der Hoffnung, dass es sich besser als das Giant Stance E+1 Pro fährt oder sollte ich bei meiner bisherigen Wahl des Giants bleiben? Was spricht für/gegen das Raymon oder das Giant?

Beste Grüße & vielen Dank!
 
Zuletzt bearbeitet:

Malfurion

Bekanntes Mitglied
Wenn du nach einem ausgiebigen test zufrieden bist, würde ich es kaufen. Die Möglichkeit vom raymon enttäuscht zu werden ist halt einfach da und das Risiko nicht wert. Das raymon hat zudem auch nen schwächeren Motor, was den günstigeren Preis natürlich relativiert.

Wobei ich dazu sagen muss, dass ich mein Rad auch blind online bestellt habe, ohne es jemals probegesessen zu haben. Ich hatte aber nicht die Möglichkeit viel anderes zu testen.
 

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

Meine Bedenken habe ich dahingehend, dass wenn ich mich für das Giant entscheide, mich später eventuell ärgert, dass ich nicht alle Optionen und das beste P/L-Verhältnis ausgeschöpft haben könnte.

Das Giant hat wohl die bessere Schaltung und den stärkeren Antrieb, das Raymon wiederum die besseren Fahrwerkskomponenten. Von der Rahmengeometrie her gibt es keine allzu großen Unterschiede.
Ich weiß leider absolut nicht, ob ich mich später eher über eine schwächere Schaltung oder über ein schwächeres Fahrwerk ärgere.

Eventuell hat jemand schon Erfahrungen mit dem Raymon sammeln können oder gar beide Räder gefahren?

Beste Grüße!
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Hallo,

Meine Bedenken habe ich dahingehend, dass wenn ich mich für das Giant entscheide, mich später eventuell ärgert, dass ich nicht alle Optionen und das beste P/L-Verhältnis ausgeschöpft haben könnte.

Das Giant hat wohl die bessere Schaltung und den stärkeren Antrieb, das Raymon wiederum die besseren Fahrwerkskomponenten. Von der Rahmengeometrie her gibt es keine allzu großen Unterschiede.
Ich weiß leider absolut nicht, ob ich mich später eher über eine schwächere Schaltung oder über ein schwächeres Fahrwerk ärgere.

Eventuell hat jemand schon Erfahrungen mit dem Raymon sammeln können oder gar beide Räder gefahren?

Beste Grüße!
Schau dir auch mal das thron 6.8 an
Alle von dir genannten Bikes sind Einsteiger. Da wirst du hier oder da Abstriche machen müssen.
Das wichtigste ist, das der Motor einem passt, diesen kann man am bike nicht wechseln. Alles andere schon 😉
 

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

Das Thron 6.8 finde ich optisch sehr schön, es hat aber leider den Bosch Antrieb, der mir etwas zu stark ist. Ansonsten wäre das Focus echt eine schöne Alternative.

Für mich auch interessant sind Ersatzteilversorgung und -preise der jeweiligen Hersteller. Ich habe mal irgendwo gelesen, dass Giant beispielsweise eigene Maße bei den Steuerrohren hat, weshalb die Gabel nicht beliebig getauscht werden kann und auch die Ersatzteile des eigenen Antriebssystems sollen teurer sein. Ist da was dran?

Beste Grüße!
 

Almroad

Bekanntes Mitglied
Moin,

welche Antriebssysteme meinst du? Motor, Schaltung? Ist alles nichts selbst gestricktes, ausser der Software für die Unterstützungstufen beim Motor.

Grüße
Dirk
 

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

Ich meine das Antriebssystem des Giants. Motor und Akku sollen zwar von Yamaha sein, aber sind die Teile bei eventuellen Defekten auch mit den Standard-Yamaha-Teilen austauschbar? Könnte es da eventuell zukünftig zu Ersatzteilversorgungsproblemen kommen?

Und wie ist das mit den restlichen Teilen am Giant? Werden da Standard-Maße verbaut oder doch eher proprietäre Maße?

Beste Grüße!
 

Almroad

Bekanntes Mitglied
Moin,
die Ersatzteilversorgungsprobleme (was für ein Wort😳) gibt es doch bereits quer durch den Bestand an Marken.
Am Motor ist nichts geändert, bis auf den Deckel. Der Akku ist, soweit ich weiss, von Giant.
Die evtl. nicht genormten Lager usw. gibt es auch bei anderen Herstellern.
Habe mir aber selber darüber noch nie Gedanken gemacht, was wäre wenn.

Grüße
Dirk
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Das Thron 6.8 finde ich optisch sehr schön, es hat aber leider den Bosch Antrieb, der mir etwas zu stark ist.
Du kannst dir die 75nm Software aufspielen lassen und die 175mm kurbel Software.
Das einem der Motor "zu stark" ist höre ich zum ersten mal, und das dieser Punkt als negativ gewertet wird, das versteh ich überhaupt nicht. Aber gut deine Entscheidung
 

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

Ist es denn erfahrungsgemäß schwieriger, beispielsweise in 2 Jahren einen neuen Akku für das Giant zu bekommen als zB einen Bosch- oder Simplo Ersatzakku?

Zum Thema Bosch - bitte nicht falsch verstehen! Ich bin den Antrieb nur in dem KTM ohne Softwareänderung gefahren und empfande die Unterstützung im Eco-Modus als zu stark. Wenn man das per Software anpassen kann, dann hat sich dieser negative Aspekt definitiv erledigt. Ich wusste das nicht.

Es gibt in der Preisregion um 4k€ schon sehr viel Auswahl.

Die Frage ist, ob man mit dem Giant was falsch macht.

Beste Grüße!
 
Zuletzt bearbeitet:

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

Ich möchte bitte keine Grundsatzdiskussion lostreten. Ein E-Bike sagt mir deshalb zu, weil ich ohne Probleme lange und starke Steigung auf längeren Touren bewältigen möchte, ohne danach völlig erschöpft zu sein.

Es ging mir hier auch weniger um Grundsatzdiskussionen als viel mehr darum, ob ich vielleicht ein E-Bike bis 4300€ finde, welches ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet als das Giant Stance E+1 Pro.
Ich möchte vor dem Kauf einfach alle Optionen abgewägt haben und vielleicht hat noch einer hier im Forum eine Art Geheimtipp oder Erfahrungsberichte mit den Bikes.
Ich habe in einem anderen Thread beispielsweise gelesen, dass ein User mit Raymon Probleme hatte. Vielleicht gibt es ja auch Erfahrungsberichte für Giant.

Beste Grüße!
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Hallo,

Ich möchte bitte keine Grundsatzdiskussion lostreten. Ein E-Bike sagt mir deshalb zu, weil ich ohne Probleme lange und starke Steigung auf längeren Touren bewältigen möchte, ohne danach völlig erschöpft zu sein.

Es ging mir hier auch weniger um Grundsatzdiskussionen als viel mehr darum, ob ich vielleicht ein E-Bike bis 4300€ finde, welches ein besseres Preis-Leistungs-Verhältnis bietet als das Giant Stance E+1 Pro.
Ich möchte vor dem Kauf einfach alle Optionen abgewägt haben und vielleicht hat noch einer hier im Forum eine Art Geheimtipp oder Erfahrungsberichte mit den Bikes.
Ich habe in einem anderen Thread beispielsweise gelesen, dass ein User mit Raymon Probleme hatte. Vielleicht gibt es ja auch Erfahrungsberichte für Giant.

Beste Grüße!
Das thron2 bietet definitv mehr, aber das schließt du aus....
Dann nimm das stance
Es gibt nicht so viele bikes mit giant motor, außer giant
Und wenn dir dieser Motor am meisten zusagt, dann wirst du mit den anderen Bikes nicht glücklich
Du hast dir doch anscheinend deine Meinung schon gebildet....
 

Almroad

Bekanntes Mitglied
Moin,

habe zwar kein Stance, aber zum Giant Reign E+1 kann ich nach knapp 860 km sagen das alles bisher 👍ist.
Kein klappern, knarzen usw. Motor ist auch top.
Auch das Aufspielen von Updates (App Version 1.5.0) hat bisher auch geklappt, außer dass danach ein verbinden von App und Rad nicht mehr möglich war.
Habe ich aber gelöst, indem ich die App vom Handy gelöscht habe, und anschließend wieder installiert habe. Und danach, mit der Version 1.4 läuft es wieder.

Bleibt festzuhalten, die App ist 🙄, das Radl macht Spaß😃.

Grüße
Dirk
 

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

Ich schließe es nicht aus. Ich bevorzuge doch auch nicht den Giant Antrieb, nur konnte ich bisher ausschließlich Bosch und Giant fahren und fande in diesem direkten Vergleich den Giant als besser. Ich kann mir meine Meinung also nur anhand dieser beiden Antriebe bilden. Andere Antriebe wie Brose, Panasonic oder Shimano würde ich sehr gerne testen, das ist aufgrund der aktuellen Situation aber ziemlich schwierig.

In welchen Aspekten ist das Focus Thron 6.8 besser? Von den Daten her hat es die bessere Schaltung und die bessere Bremse, die Gabel ist aber doch zumindest ähnlich (beide Rockshox Recon) und die Dämpfer kann ich nicht vergleichen.

Ich finde auch das Haibike Fullnine 6 sehr interessant.

Die Wahl muss nun zwischen folgenden Rädern fallen:
- Raymon FullRay E-Nine 8.0
- Haibike Fullnine 6
- Giant Stance E+1 Pro
- Focus Thron 6.8

Ich kann jedes Fahrrad nur in Vergleich zu dem Giant sehen, weil ich eben nur dieses Giant getestet habe. Das hat nichts damit zu tun, dass ich dieses bevorzuge, sondern damit, dass ich bisher nur dieses getestet habe.

Beste Grüße!
 

punkhead

Bekanntes Mitglied
Die Wahl muss nun zwischen folgenden Rädern fallen:
- Raymon FullRay E-Nine 8.0
- Haibike Fullnine 6
- Giant Stance E+1 Pro
- Focus Thron 6.8
Die Entscheidung kann dir keiner abnehmen.
Wenn du es an den Komponenten festlegen möchtest, gerne. Wäre jetzt nicht meine Vorgehensweise.
Es gibt prinzipielle Sachen, die man am Rad nicht nachträglich verändern kann.
Motor, akku, Federweg Länge (mit Einschränkungen)
Das sollte einem klar sein.
Wenn du nicht die Möglichkeit hast, die Bikes vorher zu fahren, dann beschränke dich auf deine jetzige Auswahl.
Und wenn am Ende das stance rauskommt, hast du für dich alles richtig gemacht.
 

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

Mir ist auch die Qualität der Bikes an sich wichtig. Ich denke, falsch macht man mit allen nichts, aber vielleicht gibt es ja bei einer Marke direkt negative Erfahrungen oder Schwachpunkte, die einem später zum Verhängnis werden könnten?

Beste Grüße!
 

Tirolbiker63

Bekanntes Mitglied
Vielleicht gibt es ja auch Erfahrungsberichte für Giant.
meine Frau hat ein Giant Liv Intrigue mit dem syncdrive pro Motor, bisher hat alles Top funktioniert
auch die verbauten Komponenten waren ordentlich (nach meiner Einschätzung)

vom Antrieb kenne ich jetzt nur Brose (mein Spec. Levo), Bosch CX (Cube) und den Yamaha syncdrive pro (Giant)

die haben alle mächtig Schub, meine Frau ist nicht sehr sportlich und kommt mit dem Giant Antrieb locker auf jede Alm rauf

Lg Tirolbiker63
 
Zuletzt bearbeitet:

Günthergünther

Neues Mitglied
Hallo,

ich habe mich jetzt auch mal intensiver zum Focus Thron 6.8 belesen und finde dieses eigentlich sehr gut. Das Raymon und Haibike verlieren zunehmend an Bedeutung für meine Entscheidung, da sie sich zu wenig vom Giant abheben.

Hat schon jemand das Focus Thron 6.8 testen können? Gibt es Probleme/Schwachstellen?

Beste Grüße!
 
Oben