Suchergebnisse

  1. B

    LMX 56 – E-MTB-Neuheiten 2022: Futuristisches Konzept aus Frankreich

    Bin ganz deiner Meinung, die Innovation sollte in die besagte Richtung gehen, wann merken das Hersteller und emtb Journalisten wohl…? Wer vornehm das Gewicht verschweigt, hat etwas zu verbergen, mit Sicherheit kein Kaufargument; über die Ästhetik schweigt des Schreibers Höflichkeit…
  2. B

    IAA Mobility 2021 – Fotostory : E-Bikes – die echte Elektromobilität

    Danke für die Hinweise, homepage ist ev. nicht akrualisiert. Bei www.thoemus.ch kann man das lightrider e2 nach Kundenwunsch konfigurieren, das gefällt mir, ist wohl eher ein Nischenanbieter, Shimanomotoren und Carbonrahmen, Gewicht ab 18.5 kg. Ähnlicher Anbieter ist auch www.wallis.at, wer sich...
  3. B

    IAA Mobility 2021 – Fotostory : E-Bikes – die echte Elektromobilität

    Aber eben ein Schwergewicht, über 25,4 Kg, mit PW-X2 gemäss homepage, warum nicht der neue PW-X3? Wie gesagt, in dieser Gewichtsklasse ist das Angebot extrem gross, da findet jeder etwas, nicht so bei den 20kg Bikes…mit Alurahmen wohl nicht zu schaffen, also Carbon und Gewichtreduktion oder...
  4. B

    IAA Mobility 2021 – Fotostory : E-Bikes – die echte Elektromobilität

    flyer uproc6 wiegt laut homepage 25 kg trotz Carbonrahmen, aber schönes bike. Nur, Angebote in dieser Gewichtsklasse gibt es unzählige, wobei viele Hersteller gar keine Gewichtsangabe machen, warum wohl? 20 oder 25 kg sind doch 20% Unterschied. Wie man das Gewicht um 2 kg und mehr berringern...
  5. B

    IAA Mobility 2021 – Fotostory : E-Bikes – die echte Elektromobilität

    Wenn dem so ist bin ich ganz Ihrer Meinung, da müsste der PW-X3 verbaut sein, ev. etwas gedrosselt wie der Shimano EP8 bei Orbea.
  6. B

    IAA Mobility 2021 – Fotostory : E-Bikes – die echte Elektromobilität

    Es geht also doch, Raymon bietet ein Light eMtb an mit Yamahamotor, 500wh Akku und 20 kg, Carbonrahmen um die 5600 €, das ist ein sehr schönes und interessantes Bike, warum nicht mehr dieser Art, wohltuend gegenüber den Monsterbikes von 25/26 kg. Und preislich auch nicht abgehoben, wie z.B...
  7. B

    Scott Patron eRIDE 2022 im Test: Heiße Nächte in Palermo

    Genau, die Preise der light eMTB sind, angesichts der Leistung, exorbitant, da fehlt es an Konkurrenz, liebe Hersteller, da wäre doch eine Marktlücke, ich wäre dabei. Fahre mit meinem alten Haibike Yamaha mit 500Wh Akku 80 bis 90km im hügeligen Elsass, oder gut 1500 hm in den Bergen, oft im eco...
  8. B

    Scott Patron eRIDE 2022 im Test: Heiße Nächte in Palermo

    Der Rahmen gleicht immer mehr einem Mofa, mir gefällt das weniger, aber Geschmack ist bekanntlich subjektiv. Besonders der Übergang von Sitz- zu Oberrohr ist recht klobig. Preise und Gewicht entsprechen nicht meinen Vorstellungen, weniger wäre manchmal mehr. Hoffentlich hat Scott noch andere...
  9. B

    Eurobike 2021 – Bosch Smart System: Das neue Bosch Smart System im Video

    Bin der Meining, dass Bosch den falschen Weg gewählt hat, nicht kompatibel mit bisherigem System, dazu nur den Riesenakku 750 Wh mit 4,5 ! Kg, der Kunde hat keine Wahlmöglichkeit mehr, zum Glück fahre ich keinen Boschmotor, so habe ich eher Unverständnis als Ärger.
  10. B

    Cube E-Bike-Neuheiten 2022 im Test: Alles zu den neuen Cube E-Bikes 2022

    Eigentlich schöne Bikes, aber leider für mich alle zu schwer. Dass Bosch der smart Linie nur 750Wh Akkus verbaut verstehe ich nicht, 4.4 Kg Gewicht macht den Karbonvorteil wieder zunichte, cube hat leider keine light eMTB im Sortiment, schade.
  11. B

    Haibike E-Bike-Neuheiten 2022: Jetzt mit bis zu 1110 Wh und neuem Motor!

    Was soll das, nur 750 Wh Akku beim neuen smart Bosch, nicht jeder will 4.4 kg mitschleppen, und nicht kompatibel mit andern Akkus, schade. Ich würde gern die Wahl für Akkugrössen haben, ist wohl gegen den Modetrend „immer grösser…“ Leider gibt es kaum vernünftige Light eMTBs, auch bei Haibike...
Oben